Erwerb beruflicher Grundqualifikationen

  1. Arbeitslose und Beschäftigte, die mindestens 54 Monate in der Gastronomieküche bzw. im Restaurantservice gearbeitet haben, können mit einem 6-monatigen Lehrgang Vorbereitung auf die Externenprüfung Koch / Köchin bzw. Vorbereitung auf die Externenprüfung Restaurantfachmann / -fachfrau beginnen.

  2. Arbeitslose, die einen Berufsabschluss in einem Beruf des Gastgewerbes anstreben, können in unserem Ausbildungsrestaurant an 21-monatigen Umschulungen teilnehmen, die mit einer Abschlussprüfung vor der IHK Hannover enden. Berufserfahrung im Gastgewerbe wird für diese Lehrgänge nicht vorausgesetzt.

  3. Arbeitslose ohne Berufserfahrung im Gastgewerbe, die gern in die Branche einsteigen möchten, für die jedoch eine Umschulung nicht in Frage kommt, haben die Möglichkeit, 18-wöchige Helferqualifizierungen zu absolvieren. Sowohl als Hilfskoch / HelferIn in der Küche als auch als HelferIn im Restaurantservice können sie das Rüstzeug für eine erste Tätigkeit im Gastgewerbe erwerben. Der Lehrgangsbeginn kann individuell festgelegt werden.

  4. Alle Bildungsangebote, die durch Arbeitsagenturen und Jobcenter gefördert werden, finden Sie hier.

<-- zurück